Schreibkompetenz

Forschungsgruppe

Universität Hannover

Head_Grab6

Curriculum Vitae

Der­zei­tige Po­si­tion

Pro­fessor (W3) für Päd­ago­gi­sche Psy­cho­logie, Leibniz Uni­ver­sität Han­nover
Privat-Dozent für Ger­ma­nis­ti­sche Lin­gu­istik, Leibniz Uni­ver­sität Han­nover

Stu­dium

1978-1984 Stu­dium der Psy­cho­logie, Uni­ver­sität Mann­heim
1980-1986 Stu­dium der Germanistik/Linguistik, Uni­ver­sität Mann­heim
1991-2002 be­rufs­be­glei­tendes Stu­dium der In­for­matik und Ma­the­matik, Fern­Uni­ver­sität Hagen
1977-1985 Sti­pen­diat der Stu­di­en­stif­tung des deut­schen Volkes

Aka­de­mi­sche Ab­schlüsse

1984 Diplom-Psychologe
Di­plom­ar­beit: „Le­bens­welt und Me­di­en­welt”: Zum Ein­fluß me­dialer Zeit­struk­turen auf in­di­vi­du­elle Zeit­schät­zungen
1996 Ma­gister Ar­tium
Ma­gis­ter­ar­beit: Auf­for­de­rungs­hand­lungen und me­diale Ver­mitt­lung
1990 Pro­mo­tion (Dr. phil.)
Dis­ser­ta­tion: Zur Über­prü­fung der Text­ver­ständ­lich­keits­kon­zep­tion von Kintsch & Vi­pond (1979)
1996 Ha­bi­li­ta­tion und venia le­gendi für Psy­cho­logie
Ha­bi­li­ta­ti­ons­schrift: Die Raum­auf­fas­sung des Men­schen und ihr Aus­druck in der Sprache: De­ter­mi­nanten der Ver­wen­dung di­men­sio­naler Prä­po­si­tionen
2000 Ha­bi­li­ta­tion und venia le­gendi für Ger­ma­nis­ti­sche Lin­gu­istik
Ha­bi­li­ta­ti­onss­schrift: Zur Se­mantik und Prag­matik von Raum­aus­drü­cken (ku­mu­lativ)

Frü­here Tä­tig­keiten

10/1999-09/2009 Pro­fessor (C3) für Psy­cho­logie, ins­be­son­dere Ko­gni­tive Psy­cho­logie, an der Päd­ago­gi­schen Hoch­schule Hei­del­berg
11/2003-09/2005 Lehr­stuhl für All­ge­meine Psy­cho­logie und Me­tho­den­lehre (C4) an der Ka­tho­li­schen Uni­ver­sität Eich­stätt (Ver­tre­tung)
10/1998-09/1999 Lehr­stuhl für All­ge­meine, Dif­fe­ren­ti­elle und Sprach­psy­cho­logie (C4) an der Uni­ver­sität Mann­heim (Ver­tre­tung)
04/1998-09/1998 Pro­fessur für All­ge­meine Psy­cho­logie und Me­tho­den­lehre an der Eberhard-Karls-Universität Tü­bingen (Ver­tre­tung)
10/1997-03/1998 Pro­fessur für So­zi­al­psy­cho­logie (C3) an der Tech­ni­schen Uni­ver­sität Chem­nitz (Ver­tre­tung)
06/1997-08/1997 Gast­wis­sen­schaftler am In­stitut für EM­pi­ri­sche Päd­agogik und Päd­ago­gi­sche Psy­cho­logie der Ludwig-Maximilians-Universität Mün­chen
03/1988-03/1997 wiss. Mit­ar­beiter bzw. Hoch­schul­as­sis­tent (C1) am Lehr­stuhl Psy­cho­logie III (Prof. Herr­mann) der Uni­ver­sität Mann­heim

03/1994-08/1994 Co­gni­tive Sci­ence La­bo­ratory, Prin­ceton Uni­ver­sity (For­schungs­sti­pen­dium der Deut­schen For­schungs­ge­mein­schaft)

Re­viewer für

  • Ap­plied Psy­cho­lin­gu­is­tics
  • Deut­sche For­schungs­ge­mein­schaft
  • Di­daktik Deutsch
  • Dis­course Pro­cesses
  • Eu­ro­pean Journal of Co­gni­tive Psy­cho­logy
  • Eu­ro­pean Journal of Psy­cho­lo­gical As­sess­ment
  • Ex­pe­ri­mental Psy­cho­logy
  • Fach­sprache: In­ter­na­tional Journal of Spe­cia­lized Com­mu­ni­ca­tion
  • IEEE Tran­sac­tions on Pro­fes­sional Com­mu­nia­tion
  • In­ter­na­tional Journal of Ap­plied Lin­gu­is­tics
  • Ja­cobs Foun­da­tion
  • Journal of Child Lan­guage
  • Journal of Wri­ting Re­se­arch (Edi­ti­o­rial Board member)
  • Ko­gni­ti­ons­wis­sen­schaft
  • Learning and In­struc­tion
  • Me­di­en­psy­cho­logie
  • Psy­cho­lo­gi­sche Rund­schau
  • Rea­ding and Wri­ting
  • Spa­tial Co­gni­tion and Com­pu­ta­tion
  • Sprache & Ko­gni­tion
  • Written Com­mu­ni­ca­tion (Edi­to­rial Board member)
  • Zeit­schrift für Ent­wick­lungs­psy­cho­logie und Päd­ago­gi­sche Psy­cho­logie
  • Zeit­schrift für Psy­cho­logie